Aktuelles

Das Tor zur Welt öffnet sich

Familienzeit lässt sich durch Lesen positiv gestalten.

Seitdem Schulen und KiTas wegen der Corona-Pandemie geschlossen sind, stehen Eltern vor der Herausforderung, ihre Kinder in dieser außergewöhnlichen Situation zu betreuen und ihnen die Zeit so angenehm wie möglich zu gestalten.

Neben ihren Aufgaben als Beaufsichtiger, Tröster, Essenszubereiter, Haushälter, In-den-Arm-Nehmer, Arbeitgeber oder -nehmer kommt nun allerdings noch eine weitere dazu: nämlich die eines Lehrers. Und genau diese Kombination birgt oftmals Zündstoff, da es nicht leicht ist, das alles unter einen Hut zu bekommen, geschweige denn, den Nachwuchs ausreichend zum Lernen zu motivieren. Klaus R. Wortmann, Vorsitzender von „Mentor – die Leselernhelfer Gevelsberg e.V.“ rät in dieser Situation zwischendurch zu gemeinsamen Leseritualen, um so die Familienzeit positiv zu gestalten.

 © André Sicks

Den kompletten Text finden Sie hier im:      City-Anzeiger